Brian Austin Green Kinder

Verbreite die Liebe zum Teilen
Brian Austin Green Kinder
Brian Austin Green Kinder

Brian Austin Green Kinder -Brian Austin Green KinderNeva Korthof hatten einen Sohn namens Brian Wilson. Er wuchs mit seinen beiden Brüdern Dennis und Carl in Hawthorne, Kalifornien, einem Vorort von Los Angeles, auf. Murry, sein Vater, erkannte schon in jungen Jahren die musikalischen Fähigkeiten seines Sohnes und begann, sie zu fördern.

Wilson wurde auf seinem rechten Ohr taub geboren, was Ärzte entdeckten, als er ein Kind war. Laut seinem Bruder Dennis rührt diese Beeinträchtigung von den Schlägen seines Vaters her, der als Mobber bekannt war. Brian Wilson hingegen behauptet in seiner Autobiografie von 2016, dass seine 95-98-prozentige Taubheit auf seinem rechten Ohr das Ergebnis eines Unfalls sei. Während des Spielens schlug ihm ein Kind namens “Seymour” in der Nähe mit einem Eisenrohr auf den Kopf, wodurch der 8. Hirnnerv durchtrennt und irreversible Taubheit verursacht wurde.

Neben der Musik liebte er Sport, insbesondere Baseball und Football. Er war in diesen Sportarten bei weitem nicht so gut wie in der Musik, wie die Tatsache zeigt, dass er seinem Freund Al Jardine während eines Trainings das Bein gebrochen hat. Zu seinem 16. Geburtstag bekam er ein Aufnahmegerät geschenkt. Dies erlaubte ihm, mit verschiedenen Harmonien zu experimentieren und mit Audio-Overdubs zu arbeiten. Schon früh fühlte er sich zum Harmoniegesang hingezogen und fand in den Four Freshmen seine musikalischen Vorbilder.

Er begann, die Bestandteile dieser Formation aufzuschlüsseln und sie mit seinen Brüdern und seiner Mutter zu singen. 1961 beschloss er, mit seinen Brüdern Mike Love, ihrem Cousin, und Al Jardine, einem Klassenkameraden, eine Band zu gründen. Zu diesem Zweck begann Brian Wilson, seine eigene Musik zu komponieren, mit Texten von Mike Love. Schließlich veröffentlichten sie Surfin’ bei der regionalen Plattenfirma Candix unter dem Namen The Beach Boys und es wurde sofort ein Hit in Kalifornien. Capitol Records nahm sie danach unter Vertrag.

Lesen Sie auch dies  Tim Lobinger Joshua Kimmich

Capitol-Produzent Nick Venet betreute die ersten beiden Alben, wie es damals üblich war. Der damals erst 20-jährige Wilson hatte seine eigenen Vorstellungen vom Stil der Beach Boys und wollte die Songs selbst produzieren, was zu vielen Konflikten führte. Capitol hingegen war unnachgiebig gegenüber Venet. Wilson hingegen wurde die Gelegenheit geboten, die Single von Rachel & the Revolvers zu kreieren, die bei DOT Records unter Vertrag genommen wurde. Die Revo-Lution war nur ein kleiner Hit in den Charts. Wilsons nächste Single, produziert für das Paar Bob & Sherry, wurde im folgenden Monat veröffentlicht.

Brian Austin Green Kinder : Kassius Lijah Marcil-Green(Sohn von Brian Austin Green),Noah Shannon Green,Bodhi Ransom Green,Journey River Green

Wilson erhielt von Capitol Records die Erlaubnis, die Musik der Beach Boys zu produzieren, beginnend mit ihrem dritten Album, Surfer Girl. Die Anstrengung, aufzutreten, zu komponieren und zu produzieren, schwächte Wilsons Vitalität. Neben den Beach Boys produzierte er eine Reihe anderer Bands, darunter The Honeys seiner Freundin Marilyn Rovell. Er arbeitete auch an einigen Tracks mit Jan Berry für die von Liberty signierte Combo Jan & Dean. Wilson geriet im Capitol in Schwierigkeiten, als der Song Surf City, zu dem er mitsang, unerwartet Platz 1 der US-Billboard-Charts erreichte.

Wilson musste 1963 aus gesundheitlichen Gründen eine Tournee verpassen, trat der Band jedoch mit seinem alten Schulkameraden Al Jardine wieder bei. Auf einer weiteren Tour erlebte er im folgenden Jahr einen Nervenzusammenbruch. Daraufhin kündigte er seinen Rücktritt vom Tourneegeschäft an, um sich im Studio voll und ganz auf seinen Job als Komponist und Produzent zu konzentrieren. Bruce Johnston nahm seinen Platz als Ersatz für die Beach Boys ein. 1964 und 1965 landete er mit den Beach Boys auf Platz eins der Charts.

Lesen Sie auch dies  Dickste Kind Der Welt Jessica
Brian Austin Green Kinder

Die Beatles, die seit Rubber Soul begonnen hatten, das Album als Kunstform zu etablieren, stellten Wilson vor eine Aufgabe. Wilson strebte danach, künstlerischer zu sein. Wilsons 1966 erschienenes Album Pet Sounds with the Beach Boys gilt weithin als sein bestes Werk. Das gilt auch für Wilsons Single Good Vibrations, die er für Pet Sounds vorgesehen hatte, aber zu spät beendete und Ende 1966 zum Welthit.

Smile wurde von Brian Wilson und Van Dyke Parks als nächstes Beach Boys-Album konzipiert. Wilson konnte das Album aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit dem Plattenlabel und den anderen Beach Boys sowie zunehmenden psychiatrischen Problemen nicht fertigstellen. Die Smile Sessions wurden erst 2011 veröffentlicht, nachdem die unvollständigen Aufnahmen in den Archiven verloren gegangen waren. Seitdem hat Wilsons Wunsch, an neuen Projekten zu arbeiten, nachgelassen, und er war selten von irgendetwas begeistert. Er hatte immer mehr Probleme, Songs fertigzustellen.

Wilsons Album Friends wurde größtenteils mit Hilfe seiner Brüder und Al Jardines komponiert, die als Co-Komponisten fungierten. Wilsons wenige Solowerke in dieser Zeit waren in erster Linie autobiografisch und erzählten von seinen schlechten Lebensumständen. „Time to Get Alone“, „Busy Doin‘ Nothing“ und „Til I Die“ sind einige Beispiele für Songtitel.

Wilson wurde Veganer und gründete mit Freunden ein veganes Geschäft, das er schließlich schloss. Er arbeitete auch an der CD A World of Peace Must Come mit dem kalifornischen Dichter Stephen Kalinich, die jedoch nie veröffentlicht wurde. Wilson war Anfang der 1970er Jahre nur selten an neuen Bemühungen der Beach Boys beteiligt. Er wechselte zwischen einem manischen, hyperenergetischen Energieball und einem melancholischen, faulen Menschen wEr verbrachte den ganzen Tag im Bett.

Nach einer erfolglosen Ohroperation bekam er regelmäßig Schwindelanfälle und ging noch seltener aus dem Haus. Trotzdem beschloss er, American Spring, die neue Band seiner Frau, zu produzieren. Tandym Almer und der damalige Beach Boys-Manager Jack Rieley sind als Co-Autoren der wenigen Tracks aufgeführt, die er für die Beach Boys-Alben zur Verfügung gestellt hat.

Lesen Sie auch dies  Sohn von Tim Lobinger

Wilson schloss sich den Beach Boys 1972 für eine sechsmonatige Aufnahmesession in den Niederlanden an. Er singt jedoch nur eine Zeile auf dem Album und steuerte Schlagzeug zu Funky Pretty bei. Mit Mount Vernon und Fairway schuf er ein modernes Märchen, das er schrieb und vertonte. Es sollte im Mittelpunkt von Wilsons Holland-Album stehen. Danach nahm er eine zweijährige Pause vom Betrieb der Band.

Er begann erst Ende 1974 mit der Planung eines Comebacks, nachdem die Endless Summer-Compilation ein großer Hit geworden war. Wilsons Behandlung wurde von dem berühmten Psychologen Eugene Landy unterstützt, der von seiner Frau eingeladen wurde. Er kehrte an die Arbeit zurück und knüpfte wieder Kontakt zu einem alten Kumpel, Stephen Kalinich, mit dem er Mitte der 1970er Jahre zahlreiche Songs geschrieben hatte. Wilson trat schließlich wieder der Band bei und produzierte das Album 15 Big Ones, das 1976 veröffentlicht wurde und ein kommerzieller Erfolg war. Er ging auch zu einigen Beach Boys-Auftritten, während er an anderen Projekten arbeitete. Adult/Child und California Feelin’ waren dagegen nicht enthalten.

Wilsons Album Love You wurde 1977 veröffentlicht und praktisch vollständig von ihm komponiert und aufgenommen. Dieses Gemälde verkaufte sich jedoch nicht gut. Wilson war Gastredner bei den Grammy Awards und trat alleine mit mehreren dieser Songs in der Comedy-Show Saturday Night Live auf. 1978 hatte er schließlich mit dem Song Almost Summer, den er mit der Band Celebration aufnahm, einen Top-30-Hit in den Charts, bevor er sich aus der Band zurückzog und seine einsame Selbstzerstörung wieder aufnahm.

Brian Austin Green Kinder
Brian Austin Green Kinder

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!