Depeche Mode Vermögen

Verbreite die Liebe zum Teilen
Depeche Mode Vermögen
Depeche Mode Vermögen

Depeche Mode Vermögen – Depeche Mode ist eine Band aus England, die Synthrock und Pop spielt. In diesem Fall lassen wir uns für unsere Marke von einer französischen Modezeitschrift namens Dépêche Mode inspirieren. Die Band gehört zu den erfolgreichsten der Geschichte und hat weltweit über 100 Millionen Tonträger verkauft. Depeche Mode wurde vom Q-Magazin als “die beliebteste elektronische Band, die die Welt je gekannt hat” bezeichnet, und die Veröffentlichung nahm sie in die Liste der 50 Bands auf, die die Welt veränderten.

Die Geschichte der Band lässt sich bis ins Jahr 1976 zurückverfolgen, als Vince Clarke und Andrew Fletcher in Basildon zum ersten Mal zusammenkamen, um No Romance in China zu gründen. Allerdings hielt die Band nicht sehr lange durch. Vince Clarke, Robert Marlow und Martin Gore gründeten 1979 die Band French Look.

Sehr schnell schloss sich ihnen ihr Klassenkamerad Fletcher an, und die vier begannen, als Composition of Sound aufzutreten. Nach mehreren frühen Auftritten als Trio engagierte Clarke 1980 den Sänger Dave Gahan. Auf Gahans Vorschlag hin änderte die Band ihren Namen in Depeche Mode, ließ ihre akustischen Instrumente fallen und konzentrierte sich stattdessen ausschließlich auf Synthesizer.

Depeche Mode wurde im Herbst 1980 von Daniel Miller, dem Gründer des britischen Independent-Labels Mute Records, entdeckt, nachdem das Quartett erfolglos Demoaufnahmen an Plattenfirmen geschickt hatte. Miller sah die Band unter anderem im Londoner Club Bridgehouse als Vorband für Fad Gadget auftreten.

Im Dezember 1980 betraten die ursprünglichen Mitglieder Dave Gahan, Andrew Fletcher, Martin Gore und Vince Clarke das Studio. Dreaming of Me, der Debütsong, wurde im Februar 1981 veröffentlicht. Während ihrer Gründungsjahre ritt Depeche Mode auf dem Gipfel der Synthesizer-getriebenen New Romantic-Bewegung, die Anfang der 80er Jahre das Vereinigte Königreich eroberte und zur Popularität von Bands führte wie Gary Numan, OMD und The Human League.

Lesen Sie auch dies  Ksfreak Vermögen

Sowohl “New Life” als auch “Just Can’t Get Enough”, der Folgesong, landeten im Oktober 1981 in den Top 10 Großbritanniens. Während ihrer Tournee 1981 spielten Depeche Mode ihre ersten Shows außerhalb der Londoner Gegend. Am 25. September 1981 spielte die Band erstmals vor deutschem Publikum in der Hamburger Markthalle.

Depeche Mode Vermögen : 60 und 120 Millionen Dollar (geschätzt)

Das Debütalbum Speak & Spell wurde im Oktober 1981 veröffentlicht und enthielt luftigen, tanzbaren Synth-Pop, der zumindest in Großbritannien ein kommerzieller Triumph war. Nicht lange nach der Veröffentlichung ihres Debüts verließ Songwriter Vince Clarke das Unternehmen, um sich anderen Projekten zu widmen, darunter Yazoo, The Assembly und schließlich 1985 Erasure. Gore, der bereits zwei Songs für Speak & Spell geschrieben und performt hatte, trat in Clarkes musikalische und lyrische Fußstapfen.

Depeche Mode Vermögen

Obwohl viele in der Musikpresse den Untergang der Gruppe nach Clarkes Abreise vorhersagten, wurde die Veröffentlichung ihres zweiten Albums, A Broken Frame, im September 1982 in Großbritannien von kritischen und kommerziellen Erfolgen begleitet. Dieses Album markierte eine Abkehr von der früheren fröhlichen Tanzstimmung der Platte zugunsten eines düstereren Elektro-Pop-Stils, der bis heute beliebt ist.

Alan Wilder, der Keyboarder der Band, antwortete auf eine Anzeige in Melody Maker und trat schließlich Anfang 1982 der Gruppe bei. Er begann Mitte Januar 1982 in Rayleigh und sprang für Clarke im Fernsehen und auf der See-You-Tour ein. Als A Broken Frame draußen war, wurde er endlich als vollwertiges Mitglied der Band anerkannt und sie traten wieder als Quartett auf.

Wilder war das einzige Mitglied des Quartetts, das eine formale Musikausbildung hatte, und sein Einfluss auf den Sound der Gruppe war erheblich. Seine exzentrischen Soundscapes wurden zum Markenzeichen von Depeche Mode und ergänzten Gores einprägsame Melodien und Gahans sehnsuchtsvollen Bariton.

Lesen Sie auch dies  Kelly Trump Vermögen

Auf dem Studioalbum „Construction Time Again“ vom August 1983 ist ein charakteristischer Wilder-Sound zu hören. Dies war das erste Werk, das die damals revolutionäre Sampling-Technik verwendete; Tatsächlich wurde Pipeline fast ausschließlich aus Samples von Fabrik- und Straßengeräuschen gebaut. Auf der Construction Time Again Tour fanden 14 der insgesamt 48 Shows in Deutschland statt, was von der Popularität der Band dort zeugt.

Auf dem im September 1984 veröffentlichten und in den Berliner Hansa Studios produzierten Nachfolgealbum Some Great Reward fand der Sample-basierte Maschinensound mit Hits wie „People Are People“ und „Master and Servant“ endlich seinen vollen Ausdruck.

Im Oktober 1985 wurde eine Singles-Compilation namens The Singles 81-85 veröffentlicht, die die früheren Arbeiten der Band zusammenfasste. Im März 1986 veröffentlichte die Band Black Celebration, ihr dunkelstes Werk, das von schwarzer Romantik durchdrungen war, ohne sich zu weit von ihrer bewährten und wahren Poplandschaft zu entfernen.

Art Director war Anton Corbijn, ein niederländischer Künstler, der seit der dritten Single des Albums, „A Question of Time“, eng mit Depeche Mode zusammenarbeitet. Corbijn hat weiterhin einen großen Einfluss auf den visuellen Stil der Band. 1987 wurde eine Platte namens Music for the Masses veröffentlicht, die der Öffentlichkeit mehrere neue Sounds vorstellte. Die Musik war offener und abwechslungsreicher als beim Vorgänger, mit offensichtlichen minimalen Musikeinflüssen.

Als zusätzlicher Bonus wurden Gitarrenriffs und andere akustische Instrumente wie Klavier, Akkordeon und Flöte gesampelt und in die elektronischen Klanglandschaften integriert. Danach gingen sie auf eine Tour mit 101 Shows, die der Höhepunkt ihrer Karriere war. Nach jahrelangen Versuchen fand Depeche Mode endlich finanziellen Erfolg in den Vereinigten Staaten, wo sie als erste Synthesizer-Band in Stadien auftraten.

Lesen Sie auch dies  Peer Steinbrück Vermögen

Mehr als 60.000 Menschen kamen, um das Abschlusskonzert der Band im Pasadena Rose Bowl Stadium zu sehen, und Anfang 1989 veröffentlichte die Band eine Live-Doppel-CD namens 101, die mit einem gleichnamigen Film zusammenfiel. Eine der wenigen zugelassenen westlichen Bands in der DDR live aufzutreten, war Depeche Mode, die am 7.

Der Auftritt brachte der Band eine Gage von 5.000 DM ein. Aufgrund seiner Veröffentlichung im Vorjahr war bereits ein Greatest Hits-Album auf dem Markt. Dieses Album mit dem Titel Violator wurde im März 1990 veröffentlicht.

Depeche Mode Vermögen
Depeche Mode Vermögen

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!