Michaela May Biografie

Verbreite die Liebe zum Teilen
Michaela May Biografie
Michaela May Biografie

Michaela May Biografie -Die in München geborene und aufgewachsene May erhielt mit sieben Jahren Ballettunterricht und trat mit zehn Jahren in einem Kinderballett auf. 1965 gab sie ihr Kinodebüt als Gertraud Mittermayr in Géza von Radványis Onkel Toms Hütte. Nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Kindergärtnerin und besuchte nebenbei eine Schauspielschule.
Ihr Fernsehdebüt gab sie 1967 als Tänzerin. Seit dem Film Flucht ohne Weg trägt sie auf Empfehlung ihrer Agentur den Künstlernamen Michaela May. “Michaela” ist ein Spitzname, den sie gewählt hat und mochte, und “May” ist ein Bestandteil ihres Vornamens.

Anschließend arbeitete sie als Theaterschauspielerin. Ihr Bühnendebüt gab sie 1970 in der Berliner Komödie am Kurfürstendamm und erneut 1972 in Sauvajons Stück Eine Handvoll Brennnesseln. Sie spielte in dem Psychothriller Gaslicht in der Komödie Bayerischer Hof in München mit. Mit der erfolgreichen Fernsehserie Munich Stories etablierte sie sich als vielbeschäftigte Seriendarstellerin. Bekannt wurde sie auch durch die 1975 gestartete Eurocheque-Kartenaktion, die ihren Namen auf großen Scheckkarten in allen Post- und Bankfilialen prangte.

May heiratete 1980 den Anwalt Jack Schiffer und sie haben zwei Töchter, Alexandra und Lilian Schiffer, die beide Schauspielerinnen sind. May heiratete 2006 ihren zweiten Ehemann, den Filmemacher Bernd Schadewald. Sie lebt in München. Seit 1990 dient May als Schutzengel und Sprecherin für Mukoviszidose-Patienten. Sie trat der Patientenorganisation Mukoviszidose e. V. 2014 zum Ehrenmitglied ernannt.

Auf ihrer Homepage wirbt sie bei Lesungen und Veranstaltungen um Patenschaften und Geld für die SOS-Kinderdörfer. Die Schauspielerin engagiert sich seit vielen Jahren für die Welthungerhilfe und besuchte 2010 Hilfsorganisationen in Indien und 2016 in Madagaskar. Seit 2019 ist May Schirmherrin des gemeinnützigen Vereins Retla e.V., der sich um Senioren kümmert , neben ihrem Schauspielkollegen Elmar Wepper.

Lesen Sie auch dies  Zürcher Promipaar Sohn

Sie engagiert sich in der Initiative „Telefon-Engel“ gegen die Vereinsamung älterer Menschen in der Corona-Krise.Michaela May wurde am 18. März 1952 als Gertraud Elisabeth Berta Franziska Mittermayr in München geboren. Ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte sie als Kind im Ballett, ihr Kinodebüt gab sie 1965 in Géza von Radványis Onkel Toms Hütte.

Nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Kindergärtnerin und besuchte nebenbei eine Schauspielschule. Seit dem Film Flucht ohne Ausweg trägt sie auf Empfehlung ihrer Agentur den Künstlernamen Michaela May. Nach mehreren Theaterengagements gab sie 1970 ihr Bühnendebüt in der Berliner Komödie am Kurfürstendamm.

Michaela May Biografie

Als vielbeschäftigte Darstellerin etablierte sie sich schließlich mit der erfolgreichen Fernsehserie Münchner Stories. Sie heiratete 1980 den Rechtsanwalt Dr. Jack Schiffer und hat mit ihr zwei Kinder, Alexandra, geb. 1982, und Lilian, geb. 1983. Michaela May heiratete 2006 zum zweiten Mal Bernd Schadewald. Sie lebt in München. Michaela May ist eine der bekanntesten Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Seit ihrer Rolle als „Susi“ in Helmut Dietls Kultserie „Münchener Geschichten“ im Jahr 1974 hat sie in praktisch allen erfolgreichen bayerischen Fernsehserien mitgespielt und sich später erfolgreich dem Charakterschauspielern zugewandt.

Michaela May wurde am 18. März 1952 in München geboren. 1965 gab sie ihr Leinwanddebüt in Géza von Radványis Film „Onkel Toms Hütte“. In der bekannten Verfilmung des Romans „Heidi“ spielte sie 1968 die Rolle der Klara. Nach dem Abitur begann May ihre Karriere als Lehrerin, bevor sie sich 1975 an der Schauspielschule einschrieb. Bekannt wurde sie in Kultserien wie als Helmut Dietls „Münchner Geschichten“ und „Monaco Franze“ sowie Franz Xaver Bogners „Irgendwie und Sowieso“ und „Zur Freiheit“.

Lesen Sie auch dies  Meine Tochter Kreta und ich Drehort

Sie trat in einer Reihe erfolgreicher Filme und Fernsehshows auf, darunter „Derrick“ und „Der Alte“, und hatte prominente Rollen in einer Reihe von Krimidramen. Seit 2001 ermittelt sie als Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier in der „ Schiffer, die 2003 endete. May heiratete 2006 den Regisseur Bernd Schadewald. Ich möchte hinter dem Lächeln leben und möglichst viel daraus machen.

Pressemitteilung des Verlags Michaela May steht für vieles: das ursprüngliche München, Bodenständigkeit, unstillbare Reiselust, Menschenfreundlichkeit und schauspielerisches Können. Aber ihr schönes Lächeln hat viel mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick sieht. May hebt in ihrem Buch ihre Familie hervor, darunter ihre witzige Großmutter Fanny, ihre Eltern, die ihr die Liebe zum Theater und zur Musik beigebracht haben, und ihre Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Sie spricht über ihren Weg vom Tanzen zu ihren ersten Rollen in Film und Fernsehen, ihre Liebe zur Natur und ihren Wunsch nach Unabhängigkeit.Michaela May ist eine der bekanntesten television Persönlichkeiten. Kein Wunder, stand der Münchner doch schon als Kleinkind vor der Kamera. Sie begann ihre Schauspielkarriere in der Werbung. 1965 erschien ihr Debütfilm “Onkel Toms Hütte”.

Michaela May, damals noch mit bürgerlichem Namen Gertraud Mittermayr, spielte im gleichen Jahr in dem Filmklassiker „Heidi“ mit. Ihre Agentur drängte sie, nach den Dreharbeiten zu „Heidi“ einen Künstlernamen zu etablieren. Die Schauspielerin leitete daraus den Namen „Michaela May“ ab, da ihr der Name „Michaela“ gefiel und „May“ Teil ihres Nachnamens ist.

Michaela May Biografie
Michaela May Biografie

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!