Wie Alt Wäre Jesus Heute

Verbreite die Liebe zum Teilen
Wie Alt Wäre Jesus Heute
Wie Alt Wäre Jesus Heute

Wie Alt Wäre Jesus Heute – Viele Deutsche werden am 24. Dezember zum ersten Mal seit einem Jahr wieder in die Kirche gehen. Gefeiert wird zu Ehren der Geburt Jesu Christi. Vielleicht nicht um Weihnachten herum, aber vielleicht sogar im Sommer. Laut Theologe Matthias Berghorn war Jesus im Neuen Testament ein Wanderprediger aus dem Judentum. Im Alter von 28 Jahren begann er mit öffentlichen Auftritten in Galiläa und Judäa. Pontius Pilatus, der römische Präfekt, ordnete an, dass er zwei bis drei Jahre später von römischen Soldaten gekreuzigt werden sollte.

Das Neue Testament ist die wichtigste Quelle für die historische Erforschung von Jesus, weil es sowohl ein religiöses als auch ein historisches Dokument für frühe Christen ist. Das war der Zeitpunkt, an dem Jesus begann, seine Jünger zu sammeln, Gottes bevorstehendes Königreich zu verkünden und sein Volk zur Buße aufzurufen. Als er starb, proklamierten ihn seine Unterstützer zum Messias, zum Sohn Gottes und sogar zum Messias des Messias. Dies führte zur Schaffung einer neuen Religion, die als Christentum bekannt ist. Außerhalb des Christentums wurde Jesus ein bekannter Name. Nur wenige frühe jüdische, griechische und römische Autoren erwähnen Jesus, aber sie heben praktisch nur seinen Christustitel und seine Hinrichtung hervor. Der Ursprung dieser Informationen ist unbekannt.

In seinen Antiquitates Judaicae erwähnt der jüdische Historiker Flavius ​​Josephus Jesus zweimal. Zeugenaussage Flavianum galt einst als abgeschlossen; heute wird es nur noch als christliche Überarbeitung akzeptiert. Die meisten Lehren Jesu basieren auf der Prämisse, dass Pilatus Jesus zum Tode verurteilte, weil er ein weiser Lehrer war, der Menschen aller Glaubensrichtungen Weisheit lehrte, sogar solche, die keine Juden waren. Im zweiten Kapitel wird berichtet, dass Jesu Bruder Jakobus, „der Christus genannt wird“, hingerichtet wurde. Einige Historiker bestreiten, dass ein Jude Jesus diesen Namen gegeben hätte; andere erkennen einen Hinweis auf die Anfänge der Herkunft des Namens im Text.

Lesen Sie auch dies  Unfall Uster Heute

Dieser Name rührt von der Hinrichtung Christi unter Tiberius durch den Prokurator Pilatus unter Tiberius her, so der römische Historiker Tacitus in seinen Annalen um 117 über „Christianer“, die Kaiser Nero 64 für den Brand in Rom beschuldigte. Ob diese Nachricht römisch oder christlich stammt Quellen, es ist ungewiss. Es ist möglich, dass Tacitus davon erfuhr, als er als Gouverneur der östlichen Provinzen des Reiches diente. Die christliche Tradition wird in anderen Notizen von Suetonius im babylonischen Talmud erwähnt.

Das meiste Wissen über Jesus stammt aus den vier kanonischen Evangelien, enthält aber auch Informationen aus den Briefen des Paulus, Apokryphen und anderen Quellen. Diese Bücher wurden von frühen Christen jüdischer Herkunft geschrieben, die an die Auferstehung Jesu Christi glaubten und sich in ihren Schriften auf persönliche Erinnerungen an Jesus sowie auf biblische, mythische und symbolische Anspielungen stützten. Dies geschah, um Jesus als den erwarteten Messias für ihre Zeit zu erklären, nicht um biografische Informationen über ihn zu bewahren und zu verbreiten. Allerdings beinhalten diese religiösen Texte auch historisches Wissen.

Obwohl sich die zwischen 48 und 61 geschriebenen Schriften des Paulus nicht auf das persönliche Leben Jesu beziehen, zitieren sie einige seiner Äußerungen und Erklärungen aus der frühen Kirche in Jerusalem, die die Berichte der Evangelien stützen. Gelehrte, die glauben, dass die Briefe von Jakobus von Jesu Bruder geschrieben worden sein könnten, halten sie für eine wahrscheinliche Quelle für einige der Lehren Jesu.

Wie Alt Wäre Jesus Heute

Es ist allgemein anerkannt, dass die drei synoptischen Evangelien geschrieben wurden, nachdem der Tempel in Jerusalem im Jahr 70 n. Chr. zerstört worden war. Keiner der Autoren kannte Jesus persönlich, was Sinn macht. Allerdings wurde ein Teil des älteren Jesus-Erbes, das auf die frühen Jünger aus Galiläa zurückgeht, von den neueren Gruppen übernommen. Die Zwei-Quellen-Theorie besagt, dass die Evangelien von Matthäus und Lukas von Markors Evangelium, einem Vorgänger von Markors Evangelium, beeinflusst wurden. Sie überarbeiteten den Großteil der Inhalte und Kompositionen, um sie an ihre eigenen religiösen Überzeugungen anzupassen. Andere Stücke sind einer hypothetischen Logienquelle Q zugeordnet, die eine Sammlung von Reden und Aussprüchen Jesu enthält und vermutlich zwischen 40 und 70 n. Chr. geschrieben wurde.

Lesen Sie auch dies  Unfall Elbbrücken Hamburg Heute

Das Thomasevangelium, das wahrscheinlich in Syrien verfasst wurde, enthält ähnliche Sammlungen von Sprüchen. Einige der frühesten Abschnitte, die jahrelang von den ersten Nachfolgern Jesu mündlich weitergegeben wurden, haben möglicherweise tatsächliche Worte, die von Jesus selbst gesprochen wurden, beibehalten. Das Johannesevangelium, das um das Jahr 100 geschrieben wurde, und ihre getrennten Unterscheidungsmerkmale können beide historisch genaue Informationen über Jesus enthalten.

Die Ereignisse, die zu Jesu Tod und Begräbnis führten, werden von den Evangelisten in ziemlich derselben Reihenfolge erzählt, wie sie ursprünglich von den Evangelisten aufgezeichnet wurden, die alle aus ihren eigenen missionarischen und theologischen Gründen Überarbeitungen vornahmen. Laut einer frühkirchlichen Studie lassen sich diese ähnlichen Sätze auf frühe Glaubensbekenntnisformeln zurückführen. Die Geschichte kann bis zu den Hauptelementen dieser Vorlage zurückverfolgt werden. Die anderen Evangelisten bauten auf der Erzählung von Markus auf, indem sie diesen Bericht über die Passion Jesu mit der Jesus-Tradition aus Galiläa verbanden.

Einige der am weitesten verbreiteten Einzelheiten über Zeit, Ort, Personen und Umstände wurden infolgedessen weggelassen, was nun Fragen über die Richtigkeit dieser Berichte aufwirft. Bis vor kurzem galten nur die römische Kreuzigung Jesu, seine Verhaftung und der Befehl des Statthalters zu seiner Hinrichtung als historisch unbestreitbar. Viele Forscher glauben jedoch heute, dass die frühen Christen in Jerusalem einige der Ereignisse, die zum Tod Jesu führten, genau berichteten, insbesondere in Textpassagen, die im Johannesevangelium detailliert aufgeführt sind und die laut Hieronymus von den frühen Christen geschrieben wurden in Jerusalem.

Seit etwa dem Jahr 1750 beschäftigen sich Wissenschaftler mit den frühesten christlichen Schriften. Für Forscher ist es wichtig, zwischen historischen Fakten und Legenden und Mythen sowie religiösen und spirituellen Konzepten zu unterscheiden. Sie glaubten, dass sie aus den Evangelien etwas über das Leben Jesu erfahren und ihre Wissenslücken durch Spekulation füllen könnten. Diejenigen, die aufgrund der mythologischen Merkmale in den Texten an der Existenz Jesu zweifelten, sagten dies. Es besteht ein wachsender Konsens darüber, dass die Studienmethoden und viele spezielle Thesen, die in früheren Werken über Jesu.

Wie Alt Wäre Jesus Heute
Wie Alt Wäre Jesus Heute

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!