William Shakespeare Biografie

Verbreite die Liebe zum Teilen
William Shakespeare Biografie
William Shakespeare Biografie

William Shakespeare Biografie – William Shakespeare war ein Schriftsteller, Dichter und Performer aus England. Shakespeares Komödien und Tragödien gelten weithin als die besten, die je geschrieben wurden, und werden regelmäßig inszeniert und verfilmt. Das Gesamtwerk umfasst 38 Dramen, epische Gedichte und 154 Sonette.

Der genaue Tag von Shakespeares Geburt ist ein Rätsel. Er wurde am 26. April 1564 in der Holy Trinity Church in Stratford-upon-Avon, Warwickshire, getauft, wie in Kirchenbüchern dokumentiert. Als Taufname ist Gulielmus filius Johannes Shakespeare aufgeführt.

Das Datum des 23. April wird seit dem 18. Jahrhundert allgemein als Shakespeares Geburtsdatum angegeben, obwohl die Zuverlässigkeit dieser Daten fraglich ist und wahrscheinlich nur auf der Tatsache beruht, dass Shakespeare am selben Tag im Jahr 1616 starb. Als zusätzlicher Beweis für 23. April als mutmaßliches Geburtsdatum von Shakespeare,

es wird manchmal behauptet, dass Kinder im elisabethanischen England drei Tage nach der Geburt getauft wurden; Tatsächlich existierte ein solches dreitägiges Ritual nicht. John Shakespeare und Mary Arden, die ebenfalls aus einer wohlhabenden Familie stammten, hatten William Shakespeare. Als freier Gutsbesitzer schaffte es sein Vater bis in die Stadt Oberaldermann. Doch im Laufe der Zeit wuchsen seine Schulden und sein Vermögen schwand.

William Shakespeare besuchte höchstwahrscheinlich die Latin Grammar School in Stratford-upon-Avon, wo er die Klassiker sowie Geschichte, Ethik und Poesie studierte. Rhetorik, Poesie und das Schaffen von Miniaturdramen nach klassischen Vorbildern wurden den Schülern eines Gymnasiums beigebracht. Niemand weiß genau, ob Shakespeare, wie andere zeitgenössische englische Dramatiker, aufs College ging.

Er heiratete Anne Hathaway, die Tochter eines wohlhabenden Landbesitzers, am 30. November oder 1. Dezember 1582, als er gerade 18 Jahre alt war. Ein Bericht über die Heiratsurkunde wurde am 27. November 1582 angefordert, aber das genaue Hochzeitsdatum ist unbekannt. Eine Erlaubnis, „Willelmum Shaxpere et Annam Whateley“ zu heiraten, wurde am Tag ihrer Eintragung in die Bücher der Diözese Worcester eingetragen.

Lesen Sie auch dies  Fanny Fee Werther – Moderatorin WeltN24 GmbH

Der Bräutigam soll den Mädchennamen der Braut als „Hathway“ falsch verstanden haben. Zwei Freunde versprachen am 28. November 1582 im Konsistorium der oben genannten Diözese 40 Pfund, um eine Aufhebung des dreimaligen Verbots der Eheschließung von “Willm Shagspere” und Anne Hathwey aus Stratford zu erreichen.

Da Aufgebot und Trauung nach dem ersten Advent kirchenrechtlich verboten waren, bedurfte es eines langwierigen Befreiungsverfahrens, um die Trauung vor den Feiertagen zu ermöglichen. Es war etwa sechs Monate nach der Ehe, als ihre Tochter Susanna geboren wurde.

Etwas mehr als zwei Jahre später begrüßten sie die Zwillinge Hamnet und Judith. Hamnet und Judith, Sohn und Tochter von William Shakespeare, wurden am 2. Februar 1585 getauft, und ihre Namen wurden im Kirchenbuch von Stratford eingetragen. Die Verbindung zwischen den Eltern und ihren Nachkommen ist ein Rätsel.

Es gibt keine erhaltenen Papiere, die Licht auf das vorliegende Thema werfen könnten, aber dies ist kaum verwunderlich, da das Bürgertum seine persönlichen Interaktionen typischerweise nicht in privaten Briefen oder Tagebüchern aufzeichnete. Shakespeares Sohn Hamnet starb 1596 im jungen Alter von elf Jahren.

William Shakespeare Biografie

während seine Töchter Susanna bis 1649 und Judith bis 1662 lebten. Ein gewisser Richard Quiney bat Shakespeare in einem Brief aus dem Jahr 1598 um ein Darlehen von 30 £. Am 10. Februar 1616 heiratete William Shakespeares Sohn Thomas Quiney Judith, Shakespeares Tochter. Am 5. Juni 1607 heiratete Susanna, Shakespeares Tochter, Dr. John Hall.

Die Shakespeare-Forschung bezeichnet die rund acht Jahre zwischen 1584/85 und 1592 als „verlorene Jahre“, da so wenig über sie bekannt ist. Ein Mangel an zuverlässigen Quellen hat zur Verbreitung urbaner Legenden geführt, von denen einige ihren Ursprung in Augenzeugenberichten aus erster Hand haben.

Lesen Sie auch dies  Franz Fischlin Ehefrau

Eine biografische Erzählung von Shakespeare war in der Shakespeare-Ausgabe von Nicholas Rowe enthalten, in der die verbleibenden Mythen und Geschichten über Shakespeares Leben in einem sortierten Stil dokumentiert wurden, jedoch ohne kritische Studie oder Bewertung von jedem, um die Wahrhaftigkeit zu gewährleisten.

Wenn man die Fakten betrachtet, ist es jedoch nicht verwunderlich, dass ein junger Mann, der nicht an Rechtsstreitigkeiten oder Immobilientransaktionen beteiligt war, ein Vakuum in den dokumentarischen Aufzeichnungen über seine jüngeren Jahre hatte. Shakespeares Leben und Persönlichkeit wurden in einer Vielzahl von Darstellungen dargestellt Wege in den Jahrzehnten nach seinem Tod,

wobei sich einige Darstellungen dramatisch von einer Zeitperiode zur nächsten verschieben. Obwohl es nur wenige eindeutige Beweise gibt, die irgendeine Version der Identität des Autors stützen, wurden seine Werke durch die Brille des historischen Kontexts interpretiert, in dem sie geschrieben wurden.

Die Broschüre des Dichters Robert Greene aus dem Jahr 1592, in der Shakespeare als Emporkömmling verleumdet wurde, ist der erste dokumentierte Beweis dafür, dass Shakespeare in London war. Greene verleumdete Shakespeare, indem er sagte: „Es gibt einen Emporkömmling Crow, verschönert mit unseren Federn, der mit seinen Tygers, die hart in ein Players-Versteck gewickelt sind, annimmt, dass er genauso gut in der Lage ist, Blankverse auszuspucken wie Louso wie ihr alle:

und ein absoluter Johannes fac totum zu sein, ist in seiner eigenen Einbildung die einzige Shake-Szene in einem Land.“ Das Wort „Shake-Szene“ ist eine Anspielung auf den Nachnamen des Barden. Nach Shakespeares Tod fügte der Herausgeber der Broschüre eine implizite Entschuldigung ein dass der Dramatiker bereits weithin Anerkennung und die Unterstützung mächtiger Unterstützer erlangt hatte.

Lesen Sie auch dies  Wo lebt der Vater von David Garrett

Zuvor war er Mitglied der renommierten Lord Strange’s Men, die sich 1594 mit anderen prominenten Schauspielern zu Lord Chamberlain’s Men zusammenschlossen, einer der bekanntesten Theatergruppen Londons. Es dauerte nicht lange, nachdem James I. König geworden war, dass er sie für sich beanspruchte und sie in King’s Men umbenannte.

Das Theatersystem der elisabethanischen Ära war in guten Zeiten genauso lukrativ, trotz seiner inhärenten Instabilität und der mit seiner rasanten Entwicklung verbundenen Risiken. Dies galt jedoch nicht für den arbeitenden Dichter oder Dramatiker, der, wie unzählige Beispiele aus dieser Zeit belegen, als Autor nicht von den Pauschalhonoraren leben konnte, die ihm die Schauspieltruppen an wen allgemein zahlten er verkaufte seine Dramentexte.

William Shakespeare Biografie
William Shakespeare Biografie

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!