Justus Strelow Eltern

Verbreite die Liebe zum Teilen
Justus Strelow Eltern
Justus Strelow Eltern

Justus Strelow Eltern -Wikidata: Alter, Größe und mehr von Justus Strelow Am 30. Dezember 1996 wurde Justus Strelow, ein deutscher Biathlet, der Welt in der Stadt Dippoldiswalde in der Sächsischen Schweiz vorgestellt. Dort begannen er und seine Eltern im Alter von 4 Jahren mit ihrem Cross -Langlaufausbildung. Sein erstes Rennen war im zarten Alter von sechs Jahren.

Nach zahlreichen nationalen Meisterschaften und Turnieren startete der damals 19-jährige Justus Strelow bei den internationalen Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften in Minsk. Er besuchte ein Sportinternat in Altenberg,

wo er in allen drei Einzeldisziplinen unter die ersten Zehn kam. 2017 holte er mit der deutschen Herrenstaffel Bronze bei der Biathlon-Juniorenweltmeisterschaft, 2018 gewann er den deutschen Pokal.

In der Saison 2018/19 war Strelow Teil des IBU Cups. Nachdem er zuvor nie die Top 20 geknackt hatte, belegte Justus Strelow in der Saison 2019/20 den 14. Platz. Bei den Biathlon-Europameisterschaften 2020 gewannen Justus Strelow und Stefanie Scherer Silber in der einfachen gemischten Staffel. In der Saison 2020/21 gewann er als Mitglied der deutschen Herrenstaffel Gold bzw. Silber im IBU Cup. Zu seinen Teamkolleginnen gehörte erneut Stefanie Scherer.

Er wurde Zweiter im Sprint, in der Verfolgung und im Einzel beim IBU Cup Brezno-Osrblie, gut für den sechsten Gesamtrang. In Stersund sammelte Justus Strelow erste Weltcup-Luft, obwohl er dadurch schlechter abschloss.Sportsoldat Justus Strelow lebt in Oberhof.

Strelow lernte im Alter von vier Jahren das Langlaufen und verbrachte viele Wochenenden mit seinen Eltern auf Erkundungstour die Loipen rund um Altenberg. Denn der Biathlontrainer war ein persönlicher Kumpel aus dem Heimatverein.

Lesen Sie auch dies  Eltern Boris Becker

Als Strelow zum Biathlon kam, war es 2003. Kurz darauf folgten die Auftaktrennen des Altenberger Sparkasse Cups. Nach der Grundschule besuchte er das Sportinternat in Altenberg, um seinen sportlichen Interessen nachzugehen und gleichzeitig seine schulischen Voraussetzungen zu erfüllen.

Es folgten Erfolge im DSV-Schülerpokal und im Deutschlandpokal. Im Rahmen der Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2015 in Minsk trat Strelow erstmals auf der Weltbühne auf. Dort platzierte er sich in allen drei Einzelwettbewerben unter den ersten Zehn und erzielte jeweils einen sechsten, siebten und zehnten Platz. Vor der Saison 2015/16,

Strelow nahm auch zum ersten Mal an zwei Veranstaltungen im IBU Junior Cup teil und wurde Sechster bzw. Achter. Er nahm nur am Einzelwettbewerb der Biathlon-Juniorenw eltmeist erschaften 2016 teil,

wo er Siebter wurde. Strelow wurde auch für die Teilnahme an den Biathlon-Junioreneuropameisterschaften 2016 nominiert, obwohl er in allen drei Einzelwettbewerben unter den Top 30 landete er hat mitgemacht.

Strelow nahm im nächsten Jahr häufiger am IBU Junior Cup teil und platzierte sich bei vielen Gelegenheiten unter den Top 20. Das Gleiche galt für die Biathlon-Juniore nweltme istersc haften 2017, als er nach dem 27. und 28. Platz im Einzel und im Sprint in der Verfolgung den 16.

Gesamtrang belegte und der deutschen Herren-Staffel dank seiner Rolle als Team zu einer Bronzemedaille verhalf Startläufer des Teams. Strelow belegte den 26. Gesamtrang in der Rangliste des IBU Junior Cup, die sowohl die JWM-Veranstaltungen als auch die JWUC-Veranstaltungen umfasst.

Die Saison 2017/18 war Strelows erste ohne Teilnahme an internationalen Veranstaltungen. Bei den Deutschen Meisterschaften 2018 wurde er Sechster im Sprint, Siebter in der Verfolgung und Neunter mit der Staffel. Er war jedoch Gesamtsieger des Deutschen Pokals. Strelow gab in der Saison 2018/19 sein Debüt im IBU Senioren Cup.

Lesen Sie auch dies  Rosi Mittermaier Eltern

Zwei Tage nachdem er in seinem ersten Rennen den 15. Platz belegt hatte, schrieb er mit dem dritten Platz im IBU Cup Geschichte. Diese Veranstaltung fand am 1. Dezember 2018 statt.

Bei den restlichen Events dieser Saison schnitt er jedoch nicht so gut ab und landete bei den meisten weit außerhalb der Top Ten. Außerdem nahm er ab Ende Januar nicht mehr an Rennen teil. Nach der Saison belegte er den 37.

Justus Strelow Eltern

Platz in der IBU-Cup-Wertung. Bei den Deutschen Meisterschaften 2019 belegte Strelow sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung den fünften Platz. In der Saison 2019/20 nahm er an fast jedem IBU-Cup-Event teil. Im Ridnauner Supersprint erreichte er mit Platz fünf seine beste Einzelleistung.

Er belegte den 14. Platz in der IBU-Cup-Rangliste insgesamt, nachdem er häufig unter die ersten 30 kam und mehrere Top-Ten-Ergebnisse hatte. 2020 wird es eine Biathlon-Europameisterschaft geben. Bei den Einzelbewerben belegte er im Supersprint den 17. Platz, im Sprint den 42. und in der Verfolgung den 41. Platz. Dann belegten Justus Strelow und Stefanie Scherer in der Einfach-Mixed-Staffel den zweiten Platz und kamen knapp hinter Norwegen ins Ziel.

Strelow hatte einen katastrophalen Start in die Saison 2020/21 und belegte im Sprint am Arber den 105. Platz. Im darauffolgenden Rennen belegte er jedoch den 14. Platz und war damit im IBU Cup für die deutsche Herren-Staffel als erster Läufer gleich auf die Siegerstraße. Siebter im Einzel, Siebzehnter im Sprint und Elfterin der Verfolgung bei den Biathlon-Europameisterschaften 2021 in Duszniki-Zdrój. Wie letztes Jahr,

Dadurch, dass er mit Stefanie Scherer in der einfachen gemischten Staffel antreten durfte, konnte er erstmals eine Goldmedaille erringen und sein Ergebnis von 2020, als er die Silbermedaille gewann, verbessern. Danach konnte er ähnliche Erfolge vorweisen.

Lesen Sie auch dies  Cristiano Ronaldo Jr. Eltern

Bei den Europameisterschaften belegte er den zweiten Platz im IBU-Cup im Sprint, in der Verfolgung und in den kurzen Einzelwettbewerben von Brezno – Osrblie. Während er Deutschland vertrat, belegte er auch den ersten Platz bei einem Staffelwettbewerb in der Slowakei.

Im März 2021 wurde er Dritter im Kurz-Einzel beim Saisonabschluss-Wettkampf in Obertilliachin, Schweiz. Justus Strelow beendete die Saison 2020/21 in der IBU-Cup-Gesamtwertung im Einzel- und Verfolgungswettkampf unter den ersten sechs, als er Zweiter wurde gesamt.

Die Tatsache, dass Strelow in der IBU-Cup-Gesamtwertung unter den ersten Zehn landete, qualifizierte ihn für die Teilnahme am Weltcup-Saisonfinale in Stersund in der Saison 2020/21. Er beendete den Sprint auf dem 37. Platz und die Verfolgung auf dem 30. Platz, beide gut genug, um ihm Punkte zu bringen.

Justus Strelow Eltern
Justus Strelow Eltern

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!