Julius Weckauf Eltern

Verbreite die Liebe zum Teilen
Julius Weckauf Eltern
Julius Weckauf Eltern

Julius Weckauf Eltern -Hochneukirch Der gebürtige Hochneukirchner Julius Weckauf ist bereits mit elf Jahren auf der Erfolgswelle gelandet und arbeitet nun fleißig am Set eines großen Kinofilms. Nach dem phänomenalen Erfolg von „Der Junge muss an die frische Luft“ gesellen sich die Schauspielgrößen Heiner Lauterbach, Tim Oliver Schulz und Maren Kroymann zu der Abiturientin auf der Leinwand.

Hochneukirch. Entspannt und selbstbewusst erscheint Julius zu seinem Vorstellungsgespräch. In der Nacht zuvor hatte er eine Nachtszene in Köln gedreht, doch der jüngste Weckrufer zeigte keinerlei Anzeichen von Aufregung. Die Protagonisten von „Große Kinder für Anfänger“ sind bereit, die Rolle der Großeltern zu übernehmen.

Der Alltag der Senioren wird durch die „Patenenkel“ gestört und alle haben eine tolle Zeit. „Jannik ist ein bisschen energisch, aber eigentlich ziemlich fröhlich“, sagt Julius, der die Rolle des Jannik spielt.

Durch die gemeinsame Arbeit an „Der Junge will frische Luft“ fühlte sich Julius am Set wie zu Hause. Das sind wunderbare Neuigkeiten, denn wir verstehen uns prächtig. Was soll ich noch sagen außer: „Sie sind eine tolle Familie“? Bernd und Simone Weckauf haben mit ihrem Sohn Julius unter Vorbehalt vereinbart, dass er auch beim nächsten Film Regie führen darf: „Julius muss wirklich Spaß am Filmen haben, sonst klappt das Ganze aus.”

Sie sind es, die ihrem talentierten Sohn geholfen haben, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben: “Hier ist alles wie vor zwei Jahren, als wir mit der Filmbranche überhaupt nichts zu tun hatten.” Das heißt, Julius geht immer noch zur Schule gehen, Hausarbeiten erledigen und mit seinen Kumpels in der Stadt abhängen. Hier bekommt man keine Vorzugsbehandlung. Der Skype-basierte Unterricht wird ununterbrochen fortgesetzt, auch wenn die Hauptdreharbeiten im Gange sind. Diese Techniken wurden von gelehrt

Lesen Sie auch dies  Jasmin Schwiers Eltern
Julius Weckauf Eltern

in Kontakt mit dem Lehrkörper des Jüchen Gymnasiums. Wenn der Ausbilder eine Frage stellt, muss Julius dem Ausbilder direkt antworten. „Niemand kann sich hinter seinesgleichen verstecken“, scherzt Mama Simone Weckauf. In der fünfköpfigen Familie hat sich viel getan, seit sich das jüngste Kind alleine um die Rolle der Kerkeling in der Biografie beworben hat.

Nach einer spannenden ersten Einstellung die Vorfreude Die Kinopremiere des Films schoss in die Höhe. Plötzlich war Julius Weckauf in aller Munde. Bei Anfragen für Interviews, Premieren oder Preisverleihungen gibt es bei Julius kein Versteck:

“Passen Sie auf sich auf und setzen Sie sich keinem unnötigen Stress aus.” Emotionale große Worte für eine Elfjährige, die sich auf Hollywoods A-Liste auskennt. Er improvisierte bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises, als er das Drehbuch vergaß: Eine Show muss weitergehen, also habe ich das Beste daraus gemacht.

Nichts weniger als etwas, das schief geht, ist akzeptabel. Nicht schrecklich, wirklich.  Außerdem erreicht Julius endlich ein großes Ziel, das er sich zu Beginn des Jobs gesetzt hat: „Ich werde mir einen neuen Fernseher kaufen.“ Ist etwas Neues in Arbeit?

Wir müssen sehen, was für mich funktioniert und was mir Spaß macht. Alles, was ich tue, tue ich aus reinem Vergnügen. Wenn sich herausstellt, dass es mit der Schauspielerei nicht klappt, probiere ich einfach etwas anderes aus. Abgesehen davon, dass er sich unbehaglich fühlte, hatte der Elfjährige Probleme, die Fragen seiner Freunde zum Film zu beantworten.

Wenn es darum geht, versuche ich, keine große Sache daraus zu machen. Nein, ich bin derselbe alte Julius. Und dann, am Ende des Gesprächs, lässt dieses Alltagskind dieses Juwel fallen: “Ich bin extrem entspannt, wenn alle auf dem roten Teppich jubeln.” Um genau zu sein, ist es lediglich

Lesen Sie auch dies  Nick Kyrgios Eltern

„Nicht das Äußere zählt, sondern das Innere!“ Als er merkte, dass er den Text beim „Deutschen Filmpreis“ vergessen hatte, improvisierte er und sagte: „Ich habe einfach das Beste daraus gemacht und einfach eine Show abgezogen.“ Egal was schief geht, es wird schief gehen. Eigentlich nicht schlecht. Jetzt, wo er das Geld hat, kann Julius übrigens endlich sein einziges großes Ziel für den Job erfüllen: “Ich werde mir einen neuen Fernseher kaufen.” Ist etwas Neues in Arbeit? Wir müssen sehen, was für mich funktioniert und was mir Spaß macht. Alles, was ich tue, tue ich aus reinem Vergnügen. Eine Verzögerung beim Handeln könnte schwerwiegende Folgen haben.

Suche mir einfach etwas anderes zu tun, okay? Der Elfjährige fühlt sich unbehaglich, als seine Freunde ihn nach dem Film fragen und sagen: „Ich mag das nicht wirklich zu einem großen Thema machen. Nein, ich bin derselbe alte Julius.“ Und schließlich, nachdem das Interview war „Ich bin ganz entspannt, wenn alle auf dem roten Teppich jubeln.“ Was wirklich zählt, ist, was drin ist, nicht, wie es von außen aussieht! erinnere mich an den Text und musste krabbeln, um ihn zu finden.

Ich habe einfach das Beste daraus gemacht und einen Auftritt hingelegt“, sagte er improvisierend. Egal was schief geht, es wird schief gehen. Nicht schlimm, wirklich.  Außerdem erreicht Julius endlich ein großes Ziel, das er sich selbst gesetzt hat zu Beginn des Jobs: „Ich werde mir einen neuen Fernseher kaufen.“

Gibt es etwas Neues in Arbeit? Wir müssen sehen, was für mich funktioniert und was mir Spaß macht. Alles, was ich tue, mache ich pur zum Vergnügen.Wenn es sich herausstelltWenn es mit der Schauspielerei nicht klappt, versuche ich einfach etwas anderes. Dem Elfjährigen ist es auch peinlich, wenn seine Kumpels nach seiner Meinung fragen

Lesen Sie auch dies  Lina Magull Herkunft Eltern

aus seinen Kinoerlebnissen: „Ich möchte das nicht zu einem großen Thema machen. Nein, ich bin derselbe alte Julius.“ Und dann, am Ende des Gesprächs, lässt dieses alltägliche Kind dieses Juwel fallen: „Ich bin extrem entspannt, wenn alle auf dem roten Teppich jubeln.“ Wichtig ist, was drin ist, nicht wie es von außen aussieht! Als er bemerkte, dass er den Text beim „Deutschen Filmpreis“ vergessen hatte, improvisierte er und sagte: „Ich habe einfach das Beste rausgeholt davon und zieh einfach eine Show ab.” Egal was schief geht, es wird schief gehen.

Nicht schlecht, wirklich. Außerdem erreicht Julius endlich ein großes Ziel, das er sich zu Beginn des Jobs gesetzt hat: “Ich werde mir einen neuen Fernseher kaufen.” Ist etwas Neues in Arbeit? Wir müssen sehen, was für mich funktioniert und was mir Spaß macht. Alles, was ich tue, tue ich aus reinem Vergnügen. Wenn sich herausstellt, dass es mit der Schauspielerei nicht klappt, probiere ich einfach etwas anderes aus. 

Auch der Elfjährige fühlt sich unbehaglich, als ihn seine Freunde auf den Film ansprechen: „Ich mag das nicht wirklich zum Thema machen. Nein, ich bin derselbe alte Julius. Und dann, ganz am Ende.“ des Interviews sagt dieser durchschnittliche Junge: „Ich bin wirklich entspannt, wenn alle auf dem roten Teppich jubeln”, was eine wahre Perle der Weisheit ist. Was wirklich zählt, ist, was drin ist, nicht wie es aussieht!

Julius Weckauf Eltern
Julius Weckauf Eltern

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Alert: Inhalt ist geschützt !!